Musikverein Molln

Unsere jüngere Vergangenheit

 

1985 Kapellmeister Gerald Schmatz

13. November 1999: Herbstkonzert des MV Molln im Turnsaal des Schulzentrums.

Ein aus allen Nähten platzender Turnsaal, tosender Applaus, ein nicht nach Hause gehen wollendes Publikum, mehrere Zugaben,…Dies alles zeugt von der grandiosen Leistung eines großartig zusammen gespielten Orchesters beim Abschiedskonzert ihres Dirigenten Mag. Gerald Schmatz, der nach 15 – jähriger Tätigkeit als Kapellmeister nun den Taktstock an seinen Nachfolger Harald Knapp aus der Steyrling weitergeben wird.
Das abwechslungsreiche Programm reicht von traditioneller Marschmusik über den Wiener Walzer bis hin zum Big Band Sound. Bei der Zugabe „My way“ singt Otmar Trauner, welche extra für dieses Konzert für Blasmusik von Paul Pawluk und Franz Kirchner arrangiert wurde. Das Publikum erlebt diese großartige Uraufführung von „My way“. Zur Fächerpolonaise und zum Donauwalzer tanzt eine Kinder-Ballettgruppe unter der Leitung von Karin Nußbaumer.

2000 Kapellmeister Harald Knapp

5. Jänner 2000: Neujahrskonzert des Musikvereines im Turnsaal des Schulzentrums
Den ersten Teil bestreitet Gerald Schmatz, der den Taktstock dann offiziell an den neuen Kapellmeister Harald Knapp übergibt. Das Repertoir reicht wieder von Klassik über Märsche bis hin zur modernen Literatur. Das Publikum kann zu Begeisterungsstürmen hingerissen werden.

125 Jahre Musikverein Molln

 
2003 Obmann Julian Weghuber
 

Nach siebenjähriger Tätigkeit als Kapellmeister übergibt Harald Knapp das Amt Ende des Jahres 2006 an Florian Kohlberger.

2007 Kapellmeister Florian Kohlberger

Im Oktober 2012 wird das neue Bürger- und Musikzentrum in Molln eröffnet. Der Musikverein zieht damit vom Volksheim in die neuen Proberäumlichkeiten im Ortszentrum.

 

Der MVM im Oktober 2012 anlässlich der Eröffnung des neuen BMZ.

2013 Obmann Clemens Hackl

Julian Weghuber, der mit 23 Jahren als jüngster Obmann in OÖ die Geschenke des Musikvereines Molln übernahm, übergibt 2013 das Amt an Clemens Hackl. In die Obmanschaft von Julian Weghuber fallen u.a. der Umzug in die neuen Proberäumlichkeiten und der verstärkte Einsatz um JungmusikerInnen.

 

 Clemens Hackl und Julian Weghuber bei der "Amtsübergabe" am 03. März 2013 

2015 140 Jahre Musikverein Molln

Der Musikverein Molln feiert 2015 sein 140-jähriges Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen während des gesamten Jahres. Beginnend mit einer außerordentlichen Generalversammlung inkl. einer Gedenkmesse für verstorbene Musikkameraden, über das traditionelle Wunschkonzert mit musikalischen Highlights, bis hin zu Public Viewing anlässlich des Song Contestes und einem offiziellen Festakt mit Bierzelt Anfang September. Krönender Abschluss bilden die beiden Festkonzerte Mitte November 2015. Zum ersten Mal in der 140-jährigen Geschichte lädt der MVM zu zwei Terminen ein. Sowohl der Samstag als auch der Sonntag-Nachmittag-Termin waren restlos ausverkauft und bildeten somit einen gelungenen Abschluss der Festlichkeiten rund um 140 Jahre MVM. 

2015 Musikalischer Leiter Roland Hiebl

Nach 8-jähriger Tätigkeit als Kapellmeister beim MVM beendet Florian Kohlberger seine Funktion mit Ende April. Als Nachfolger kann der langjährige Kapellmeister des MV Kremsmünster Roland Hiebl engagiert werden.

2017 Kapellmeister Christian Hatzenbichler

Mit dem Herbstkonzert 2017 übergibt der musikalische Leiter Roland Hiebl sein Amt an den neuen Kapellmeister Christian Hatzenbichler. Christian war fünf Jahre lang Kapellmeister des MV Marchtrenk und kehrt nun zu seinen Wurzeln zurück. 

Nachkriegszeit bis in die 80ziger

Der 2. Weltkrieg ging auch am Musikverein Molln nicht spurlos vorüber:
Bei der letzten Ausschusssitzung im Jahr 1938 waren der Bürgermeister und der Ortsgruppenleiter der NSDAP anwesend. Im März des Jahres wurde der Vereinsvorstand Josef Priller wegen Nichtzugehörigkeit zur NSDAP von der Ortsgruppen-leitung seines Amtes enthoben. An seiner Stelle wurde der Musikführer Gustav Priller von der Ortsgruppenleitung zum Vorstand des Musikvereines Molln bestellt.
Laut Aufzeichnungen sind im zweiten Weltkrieg Herr Priller Alfred und Herr Leopold Bankler gefallen. Der langjährige Kapellmeister Rudolf Kothgassner gilt seit 30. Juni 1944 im Raum Beresinan (Russland) als vermisst.

1945 Vereinsvorstand Josef Priller
  Kapellmeister Karl Mittenhuber
1946 Kapellmeister     Josef Christ

75-jähriges Gründungsfest im Jahr 1950

1953 Vereinsvorstand Hans Huber
  Kapellmeister Ludwig Schwarz

1954 Gründung des Musikvereines Breitenau unter Kapellmeister Josef Christ

1962 Vereinsvorstand Robert Rettenbacher
1973 Kapellmeister Wolfgang Boschitzko

Die Musikkapelle Molln im Jubeljahr 1975

1980 Obmann Franz Steiner
  Kapellmeister Erwin Kröpl

 

 

Vereinsgeschichte

Der Musikverein Molln ist ein vom öffentlichen Leben nicht wegzudenkender Bestandteil unserer schönen Heimatgemeinde. Immer wieder steht der Verein im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Molln.

Gegründet wurde der Verein im Jahr 1875 aus der Peinlichkeit heraus, dass ein ranghohes Mitglied des Kaiserhauses in Molln zu Besuch war, aber weit und breit keine Musiker, die ihn würdig empfangen konnten. Daraufhin entschlossen sich einige junge Mollner eine Musikkapelle zu gründen und sich in den Dienst der Öffentlichkeit zu stellen. Diese langjährige Tradition hat sich bis heute fortgesetzt.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über den Musikverein Molln seit seiner Gründung im Jahr 1875 verschaffen:

     

 

Die Gründerjahre...

Nachkriegszeit bis in die 80ziger...

Unsere jüngere Vergangenheit...

Die Gründerjahre

1875 Vereinsvorstand Josef Erblehner
  Kapellmeister Karl Glinsner

Gründung des Vereines der Musikfreunde in Molln. Aufgrund des Besuches einer hohen Persönlichkeit aus dem Kaiserhaus, vermutlich Kronprinz Rudolf, wurde in Molln zu seiner Ehren alles aufgeboten, doch es fehlte eine kräftige Musikkapelle. Diese Peinlichkeit veranlasste am 29. Juni 1875 mehrere ehrgeizige Burschen, sich von den bisherigen musizierenden Männern unterrichten zu lassen. Erstes Probelokal war die Polterauermühle.
Für Ankauf von Instrumenten, Notenmaterial, Reparaturen wurde eine Kassa angelegt, in der jeder mindestens 10 Kreuzer wöchentlich gelegt hat. (1 Semmel kostete ca. 1 Kreuzer zu diesem Zeitpunkt)
Als erster Kapellmeister stellte sich Karl Glinsner, Maurermeister in Molln, ein. Er war während seiner Militärdienstzeit bei der Regimentsmusik als Trompeter tätig und stellte sich vorwiegend für die Ausbildung junger Musiker zur Verfügung.

Erstes Foto der Musikkapelle des Vereines der Musikfreunde in Molln im Jahre 1888

1895

Kapellmeister     Johann Hasenleithner
1906 Vereinsvorstand Anton Aigner
  Kapellmeister Heinrich Klausner
1919 Vereinsvorstand Josef Kemptner
  Kapellmeister Josef Fuchs
1921 Vereinsvorstand Christoph Piesslinger
  Kapellmeister Leo Lachner

50-jähriges Gründungsfest im Jahr 1925 in Lamberger Tracht

1927 Vereinsvorstand Alois Kogler (Bgm.)
  Kapellmeister Heinrich Klausner / Rudolf Kothgassner
1929 Vereinsvorstand Josef Priller
1930 Kapellmeister     Franz Kimbacher / Franz Nowak
Aktuelle Seite: Home Über uns... Vereinsgeschichte Verein Vereinsgeschichte